Gut für Treptow-Köpenick: Historisches Bootshaus wird restauriert und denkmalgerecht umgebaut zu einem Sport- und Ausbildungszentrum - News - SPD-Fraktion in der BVV Treptow-Köpenick

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gut für Treptow-Köpenick: Historisches Bootshaus wird restauriert und denkmalgerecht umgebaut zu einem Sport- und Ausbildungszentrum

SPD-Fraktion in der BVV Treptow-Köpenick
Herausgegeben von in Pressemitteilungen ·
Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags gibt 2,5 Millionen Euro frei

Gestern ist es geschehen: Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat Mittel für die Restaurierung und den denkmalgerechten Umbau des historischen Bootshauses Regattastraße 239 in Berlin-Grünau freigegeben. In diesem Jahr wird das Bootshaus 600.000 Euro erhalten und in den Folgejahren weitere 1,9 Millionen Euro. Die durch den Bund bereitgestellten Mittel sind ein entscheidender Meilenstein für den Start des Projektes. Insgesamt werden 5 Millionen Euro am Standort investiert.

Anfang 1900 erbaut, diente das Gebäude als Bootshaus mit Lager, Werkstätten, eigener Küche und Gastronomie- und Veranstaltungsbereich. Vor allem aber wurde es über das Jahrhundert hinweg als Unterbringungs- und Veranstaltungsort für Wassersport sowie als Schulungs- und Vereinszentrum für jugendliche Wassersportler genutzt. Bis heute sind in dem historischen Objekt zwei Wassersportvereine beheimatet.

Dies soll auch so bleiben und sogar noch erweitert werden!

Bezirksbürgermeister und Kreisvorsitzender der SPD Treptow-Köpenick Oliver Igel erläutert dazu: "Mit den 2,5 Millionen Euro für das historische Bootshaus stärken wir den Sportstandort Grünau insgesamt und tragen dazu bei jungen Menschen eine Perspektive zu geben. Wir wollen die Nutzung des Gebäudes nicht allein auf Sport beschränken, sondern auch mit Hilfe eines gemeinnützigen Trägers Ausbildungskapazitäten schaffen. Jetzt gilt es dieses Bauvorhaben so schnell wie möglich umzusetzen."

Alexander Freier-Winterwerb (SPD-Fraktionsvorsitzende in der BVV Treptow-Köpenick) freut sich sehr: "Endlich, endlich, endlich! Ich freue mich riesig über die Förderung. Schon lange fordern wir, dass Geld für die denkmalgerechte Wiederherstellung der Regattastrecke zur Verfügung gestellt wird. Mit insgesamt 5.000.000 Euro machen wir den Breitensport stark, sanieren eine bauliche Perle im Bezirk und helfen junge Menschen in Ausbildung zu bringen. Wenn es nach mir geht, kann es gleich morgen losgehen."

Dr. Fritz Felgentreu, Mitglied des Deutsches Bundestages aus Neukölln und Betreuungswahlkreisabgeordneter für Treptow-Köpenick, sieht in der Restaurierung eine großartige Chance für den Sportstandort Grünau und den Bezirk insgesamt: "Es ist etwas ganz Besonderes, ein solch historisches Gebäude, welches über ein beeindruckendes Krüppelwalmdach und einen schönen runden Treppenturm verfügt, in ein Sport- und Ausbildungszentrum zu wandeln. An diesem Ort kann jungen Menschen das Lernen und Sport treiben nur Spaß machen."

Pressekontakt:
Alexander Freier-Winterwerb
Telefon: 0176 640 97 994
Mail: buero@spd-fraktion-tk.de



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü