Waltersdorfer Straße Ecke Elsterstraße mit einer Ampel ausstatten! - News - SPD-Fraktion in der BVV Treptow-Köpenick

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Waltersdorfer Straße Ecke Elsterstraße mit einer Ampel ausstatten!

SPD-Fraktion in der BVV Treptow-Köpenick
Herausgegeben von in Pressemitteilungen ·
Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin (BVV)
beantragt, dem Bezirksamt zu empfehlen, sich bei der zuständigen Verkehrslenkung des Senats
dafür einzusetzen, dass der Zebrastreifen Waltersdorfer Straße Ecke Elsterstraße durch eine fest
installierte und gut sichtbare Ampel ersetzt wird.
Dies hat die SPD-Fraktion in ihrer Sitzung am 19. März 2018 beschlossen. Ihren Antrag wird die
SPD-Fraktion zur Sitzung der BVV am 12. April 2018 einbringen.
Anlass für den Vorschlag der SPD-Fraktion vom 19. März 2018 ist u.a., dass erst am Abend des 12.
März 2018 auf dem Zebrastreifen an der Waltersdorfer Straße Ecke Elsterstraße ein 22-jähriger
Fußgänger bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. Nach veröffentlichten Angaben der
Polizei überquerte der Mann die Waltersdorfer Straße Ecke Elsterstraße auf dem Zebrastreifen bei
schlechter Witterung und wurde von einem Auto erfasst. Der Mann wurde gegen ein geparktes Auto
geschleudert und verstarb noch am Unfallort. Der bisherige Zebrastreifen ist zwar beleuchtet, auch
ist die Einsicht gut. Stadtauswärts gilt Tempo 50, stadteinwärts wegen einer leichten Kurve nur
Tempo 30. Auf der westlichen Seite der Waltersdorfer Straße Ecke Elsterstraße befindet sich
jedoch der einzige Supermarkt in näherer Umgebung. Auch befinden sich außer dem Zebrastreifen
an der Waltersdorfer Strasse Ecke Elsterstrasse weder weitere Zebrastreifen noch Ampeln in
näherer Umgebung. Bereits im Jahre 2009 sollen vor dem Bau des Zebrastreifens an der
Waltersdorfer Straße Ecke Elsterstraße 550 Kraftfahrzeuge sowie 38 Fußgänger pro Stunde
gezählt worden sein. Auch jetzt noch ist ein durch den Zebrastreifen kaum zu unterbrechendes
hohes Verkehrsaufkommen wahrnehmbar, welches einem sicheren Überqueren der Waltersdorfer
Straße entgegensteht. Unabhängig von den Ergebnissen der Ermittlung weiterer Einzelheiten zu
den konkreten Ursachen des Unfalls am12. März 2018 sind deshalb Maßnahmen zur Erhöhung der
Verkehrssicherheit, insbesondere von Fußgängern, erforderlich. Der bisherige Zebrastreifen soll
daher durch eine fest installierte und gut sichtbare Ampel ersetzt werden. Hierdurch soll eine
sicherere Querung der Waltersdorfer Straße gewährleistet werden.

Ansprechpartner: Marc Oliver Ram (marcoliver.ram@spd-fraktion-tk.de)



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü